• Startseite
  • Impulse
  • Ökumenische FriedensDekade sichtbar machen Beispiel: Schaukastengestaltung
16. Oktober 2014

Ökumenische FriedensDekade sichtbar machen Beispiel: Schaukastengestaltung

Ein gelungenes Beispiel, wie mit einfachen Mitteln auf die Anliegen der Ökumenischen FriedensDekade aufmerksam gemacht werden kann, schickte uns jüngst Frau Sonya Weise aus Karlsruhe.

Wie in den Jahren zuvor hat Sie in Vorbereitung auf die diesjährige Ökumenische FriedensDekade den lokalen Schaukasten gestaltet. Gerne geben wir die Anregung als Impuls an Gemeinden und Initiativen weiter.

Weitere Artikel

Gedanken zum Jahresmotto „sicher nicht – oder?“ (von Jan Gildemeister, Bonn)

21. Januar 2023
Wir leben im Kontext vieler Krisen: Hungerkrisen, Ernährungskrise, Energiekrise, Klimakrise, Kriege und Gewalt. Je intensiver wir uns mit ihnen bes…

Ökumenische FriedensDekade legt Jahresmotto für 2023 fest

30. November 2022
Pressemitteilung „sicher nicht – oder?“ Bonn/Frankfurt, 30. November 2022. Das Motto der Ökumenischen FriedensDekade für das Jahr 2023 steht fest. …

„Selig sind, die Frieden stiften; denn sie werden Gottes Kinder heißen.“ Mt 5,9 (von Peter Herrfurth, Magdeburg)

10. November 2022
Frieden stiften! Ja, wer will das nicht? Ok, Putin nicht. Der hat Krieg angestiftet. Und befeuert. Und lässt töten, vernichten, bombardieren, einbe…
0
    0
    Einkaufswagen
    Der Einkaufswagen ist leerZurück zum Shop
      Versand berechnen
      Apply Coupon