18. Februar 2017

Plakatmotiv ausgewählt

Platz-1-Antje-Hubold_webDas Motto „STREIT!“ wurde in einem Plakatwettbewerb grafisch umgesetzt

Bonn/Kassel, 20.02.2017. Das diesjährige zentrale Plakatmotiv der Ökumenischen FriedensDekade steht fest. Im Rahmen eines bundesweiten ausgeschriebenen Plakatwettbewerbs entfiel nun die Auswahl auf einen Entwurf von Antje Hubold aus Drispeth in Mecklenburg/Vorpommern.  Im Zentrum des neuen Plakats steht eine auf „Streit!“ eingestellte Friedenstaube.

Aus den insgesamt 65 eingereichten Entwürfen wählte die Jury neben dem 1. Platz von Antje Hubold den Vorschlag von Siegfried Gwosdz aus Schwierlowsee (2. Platz) sowie den Entwurf von Ute Begemann aus Solingen (3. Platz) als die drei Entwürfe aus, die mit einem Preisgeld verbunden sind. Das Gewinnerplakat wird nun als zentrales Plakatmotiv in der diesjährigen Ökumenischen FriedensDekade eingesetzt. Die Plätze zwei und drei werden im Rahmen eines gedruckten Postkartensets ebenfalls gewürdigt.
Der Gewinnerentwurf wird wie in den Vorjahren als zentrales Werbeplakat für die Ökumenische FriedensDekade eingesetzt. Zudem erscheint es auf allen Arbeits- und Aktionsmaterialien sowie ebenfalls als Postkarte, um auf die vielfältigen Veranstaltungen während der zehn Tagen vor dem Buß- und Bettag vom 12.-22. November aufmerksam zu machen.

Hier die drei Gewinnerentwürfe zur Ansicht.